[BSV-Logo]


B S V - Badischer Schachverband e.V.

[SJB-Logo]
Aktuelles
Aktuelles
Kategorie:
Senioren 1. Zwischenrunde abgeschlossen
vom 08.05.2017, 01:11 von Bernd Fugmann (veröffentlicht von Frank Schmidt)
Erste Zwischenrunde der Badischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft beendet

An den diesjährigen Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften nahmen aus zehn Bezirken des BSV insgesamt 43 Mannschaften teil. Hiervon qualifizierten sich für die weiteren Wettkämpfe nach dem K.-o.-System bis Ende März jeweils acht Mannschaften zur Einteilung in Nord- und Südbaden. Nach Beendigung der ersten Zwischenrunde bis zum 7. Mai 2017 blieben jetzt noch vier Mannschaften übrig. Dabei kam es zum Teil zu spannenden Auseinandersetzungen mit attraktivem Pokalcharakter der Viererteams.
In der Nordgruppe trennten sich SF Wiesental (DWZ 1691)und SGem. SV Hockenheim/SF Brühl (1869) 2:2; jedoch entschied ganz knapp die bessere Berliner Wertung für den Gast. In der zweiten Begegnung landete der SC Eppingen (2005) bei der SGem. SF Illingen/SC Niefern-Öschelbronn (1579) einen glatten 4:0-Kantersieg. Zu einer »faustdicken« Überraschung kam es dagegen im Spiel der SGem. SF Hörden/SGEM Rochade Kuppenheim (2002) gegen das favorisierte Team vom SK 1879 HD-Handschuhsheim (2135), denn der mehrfache Gewinner der BSMM aus Heidelberg verlor trotz bester Besetzung mit 1½:2½. Dabei fiel die Entscheidung am ersten Brett, wo Velimir Kresovic (2108) überraschend Georg Nippgen (2247) schlagen konnte. Die weiteren Partien von Robert Kindsvogel (2142) gegen Gerd Merkel (2043), Dr. Eberhard Nonnenmacher (2099) gegen Alexander Wist (2012) und Rudolf Gobauer (2050) gegen Michael Zunker (1844) endeten alle unentschieden. Zu einem ungefährdeten 3½:½-Auswärtssieg kam das Team der SGem. Karlsruher SF/SC Untergrombach (1936) gegen die SF Conweiler (1717).
In der Südgruppe gewann die SGem. SC Emmendingen/SK Endingen (2147) mit 3½:0½ souverän bei der SG Schopfheim (1785). Auch der SK Engen (1762) konnte sich beim SC e1 Königsfeld (1540) klar mit 4:0 durchsetzen. Zu sportlich bedauernswerten, kampflosen 4:0-Entscheidungen kam es leider in den Partien SC Ebringen für den SK Lahr und für den SC Villingen-Schwenningen gegen den SC Bad Säckingen.
Die Auslosung der zweiten Zwischenrunde, welche bis zum 11. Juni gespielt werden muss, ergab folgende interessante Paarungen:
SC Eppingen – SGem. SV Hockenheim/SF Brühl
SGem. Karlsruher SF/SC Untergrombach – SGem. SF Hörden/SGEM Rochade Kuppenheim
SGem. SC Emmendingen/SK Endingen – SK Lahr
SK Engen – SC Villingen-Schwenningen 
Die Sieger dieser Runde spielen dann am 24./25. Juni 2017 im spannenden Finale in Bad Herrenalb um die Plätze. Titelverteidiger aus dem letzten Jahr ist der SC Eppingen. Erstmals seit mehreren Jahren wird damit der SK 1879 HD-Handschuhsheim nicht im Finale stehen, doch bestimmt beim nächsten Mal seine Chance erneut wahrnehmen.
 
Schöne Grüße
Bernd

 
[ Archiv | Login ]
-- PNEWS 1.93 / © Thomas Ehrhardt, 2000-2002 --


Fehlt eine wichtige Meldung? Mail an: webmaster@badischer-schachverband.de